Mein persönlicher Schreibmaus-Schriftzug Mein persönliches Schreibmaus-Logo

Hallo, liebe Leseratten!

Wie gesagt: Wenn es Leseratten gibt, dann muss es auch Schreibmäuse geben!
Denn ohne das Schreiben der Schreibmäuse kein Schmökern der Leseratten, oder?
Und ich bin eine Schreibmaus!

Wie es dazu kam...

Ja, wie kam es dazu? Ungefähr 1984 (ich war damals etwa 16 Jahre alt) begann ich - vom damaligen Deutschunterricht ein wenig gelangweilt - erste kurze Gedichte und Texte auf die Seiten meines Deutschheftes zu kritzeln. Später erweiterte ich meine Tätigkeit auf andere Unterrichtsfächer und begann, auch in Hausaufgaben vor allem des Deutschunterrichtes meine kreative Ader fließen zu lassen.
So kam es, dass ich mich immer häufiger für Wortspielereien und alles Mögliche, was man mit Texten so anstellen kann, zu interessieren begann. Immer häufiger schrieb ich kleine Gedichte und Texte.

Später nutzte ich das Schreiben, um mich stabil zu halten, bzw. um innere und äußere Konflikte zu bewältigen und um mich durch schwere, krisenreiche Zeiten hindurch zu bewegen, von denen Du auf dieser Seite auch lesen kannst. Ich gewann den Kugelschreiber als Freund, der mir manchmal wie ein therapeutischer Begleiter zur Seite stand, wenn ich ihn brauchte.

Foto: Jemand schreibt mit einer Gänsefeder einen Text in ein leeres Buch.Über die Jahre hinweg hat sich eine große und intensive Freundschaft zu allen möglichen Schreibwerkzeugen entwickelt, denn ich greife auch heute noch gerne zur "Feder", um meinen Gedanken, seien es nun stille und schwere oder leichte und heitere, freien Lauf zu lassen... Und genau davon kannst Du hier bei der Schreibmaus lesen.

Meine Texte sind im wesentlichen nach drei Kategorien sortiert, die Du in der linken Spalte als weiterführende Links findest: Einmal chronologisch, also nach den Entstehungsjahren sortiert. Dieser Link bietet sich an, wenn Du wissen willst, in welchem Jahr welche Texte entstanden sind und was ich beispielsweise zuletzt geschrieben habe. Dann gibt es die alphabetische Sortierung, in der Du Texte schnell wiederfinden kannst, wenn Du weißt, wie der Titel eines Textes lautet. Die blaue Überschrift der Texte ist dabei immer relevant für die alphabetische Einsortierung. Hat ein Text noch eine zweite, violette Überschrift, dann ist das der wirkliche Titel des Textes. Dies nur als Hinweis. Und schließlich gibt es noch die thematische Sortierung, in der Du Dir Texte zu einem bestimmten Oberthema wie zum Beispiel "Lust und Liebe" oder "Melancholisches" durchlesen oder diese gegebenenfalls auch gerade meiden kannst.

In der Rubrik "spezielle Texte" findest Du längere Texte, die privat oder während meines Studiums entstanden sind. Zum Teil sind auch wissenschaftliche Ausarbeitungen darunter, die ich für lesenswert halte und die ich teilweise auch zum Download anbiete.

Ganz neu ist jetzt seit September 2016 der Bereich "Veröffentlichungen". Hier präsentiere ich vergangene und kommende Veröffentlichungen von meinen Texten und ggf. auch Bildern in öffentlichen Medien. Diese Darstellungen beziehen sich nicht oder nur wenig auf meine Behinderung. Meistens haben meine Texte in anderen Büchern, Zeitungen oder Kalendern einen Platz gefunden und sind dort abgedruckt worden. Diese Beispiele haben nichts mit den Veröffentlichungen meiner Texte in den beiden selbst gestalteten Büchern oder dem Bereich "Meine Berichte" unter der Tourette-Rubrik zu tun. Diese kannst Du unter den beiden zuletzt genannten Verlinkungen gesondert aufrufen!

In jedem Fall wünsche ich Dir viel Spaß beim Durchstöbern meiner Texte und vielleicht ist auch für Dich das eine oder andere dabei, das Dich fröhlich oder nachdenklich, vielleicht aber auch traurig stimmen wird!

Eine angenehme Zeit beim Lesen wünscht Dir die schreibmaus Lothar!