Die Zeit

Zeit vergeht, lief ihr hinterher und bat sie doch wenigstens einmal stehen zu bleiben. Doch die Zeit lief unbeirrt weiter.
Hab versucht, mich ihr in den Weg zu stellen, doch die Zeit lief durch mich hindurch.
Hab versucht mich zu verstecken, sie nicht zu sehen, doch sie lief einfach weiter.
Ich blieb stehen, die Zeit lief weiter, schaute sich nicht einmal nach mir um. Rief ihr hinter her "Dann lauf doch, irgendwann werde ich Dich nicht mehr sehen" Doch sie verschwand nicht aus meinem Blickfeld.
Gnadenlos rafft sie jeden schönen Augenblick dahin...............Erbarmungsvoll nimmt sie jeden bösen Augenblick mit sich. Macht aus dem Jetzt die Vergangenheit.
Auch meine Vergangenheit, an der die Zeit vorüber und hindurch lief.
Sie macht aus dem Heute das Morgen, machte aus dem Gestern das Heute.
Man kann die Zeit nicht anhalten, sie läuft immer weiter und doch gibt es Augenblicke der Vergangenheit, die anscheinend niemals enden können, obwohl die Zeit schon lange an ihnen vorüber gelaufen ist.
Ich rief zu der Zeit "Ich kann Dich noch immer sehen, was kann ich tun, damit ich Dich nicht mehr sehen muss?"
Doch die Zeit antwortete nicht und lief weiter. Augenblicke der Vergangenheit sah ich, ließen mich nicht los.
Ich rief zu der Zeit "Kann man Dich wirklich immer sehen? Mag die schrecklichen Augenblicke nicht mehr sehen"
Da blieb die Zeit ganz kurz stehen, streckte ihre Hand aus und sagte zu mir "Komm mit mir mit"
Ohne zu zögern nahm ich Ihre Hand und ging mit ihr in ein neues Morgen, ich blickte zurück und sah die schrecklichen Augenblicke der Vergangenheit, doch sie waren nicht mehr schrecklich, sondern nur noch da.
Die Zeit lächelte mich an und sagte freundlich zu mir "Siehst Du, wenn Du mit mir im gleichen Tempo läufst, dann erlebst Du jeden neuen Augenblick aus meinem Blickwinkel"
Ich schaute mich um, während ich mit der Zeit Hand in Hand dahin lief und konnte plötzlich Dinge sehen, die ich vorher nie sah..........

Alles Liebe
jK

Zurück