Meine Texte zum Nachlesen:

Liebesspiel


Dein Slip hängt über der Türklinke,
und meinen hab ich schon
längere Zeit nicht mehr gesehen.
Was macht's!
Deine Lenden so zart,
so verwundbar, so köstlich.
Ich küsse sie,
Deine Erregung
steigt mit jedem Kuss.
Die Umgebung schwindet aus meinem Sinn.
Ist es noch Nacht oder schon Morgen?
Ich weiß es nicht,
will es nicht wissen.
Meine Finger kneten Deinen Po.
Kleine Tautropfen funkeln
in Deinen Schamhaaren.
Du riechst so gut.
Mein Verlangen wächst ins Unermessliche.
Ich streichle Deine Brustwarzen und
sofort werden sie hart.
Deine Lust bringt mich um den Verstand.
Ich spreize die Schenkel,
sage noch: "Nimm mich!",
dann tauche ich ein.

ls.

Zurück